28. November 2014

Ahhh, jetzt fällt mir doch was ein

"Ich weiß nicht, wo ich das brauchen kann". Oft höre ich diesen Satz, wenn ich in Aquiesegesprächen unterwegs bin. Im Laufe der Unterhaltung, in der ich die Möglichkeiten des 3D-Drucks erläutere, fällt dann doch oft der Satz der Erkenntnis: "Ahhh, jetzt fällt mir doch was ein."

Zum Beispiel mein Nachbar, ein begeisteter Oldtimerfan. Bei einem Gläschen Wein erklärte ich das weite Spektrum additiver Fertigung. Als ich zur vorgerückten Stunde an der Haustüre stand, das Gespräch hatte noch nicht geendet, kam der Satz, der inzwischen zu meinen Lieblingssätzen gehört. Für einen seiner Oldtimer suchte er einen Halteclip für die Motorhaubenstange. Es gibt sie zwar noch, aber oft zu einem satten Preis. Ein ideales Beispiel für den 3D-Druck.

Bei meinem letzten Besuch beim ortsansässigen Copyshop kam ich mit dem Besitzer ins Gespräch. Nachdem er meinen Kurzvortrag über 3D-Druck interessiert zugehört hatte, war sein Fazit: "Da fällt mir jetzt doch noch etwas ein. Ich hätte sie vor 14 Tagen gebraucht. In meinem Laminiergerät war ein Zahnrad gebrochen. Und das gibt es nicht mehr." Nun hat er meine Visitenkarte, für alle Fälle.

Ein anderes Beispiel ist der Besitzer meiner Lieblingseisdiele. Bei einem entspannten Gespräch nach Geschäftsschluss stellte sich raus, das dieser agile Ladenbesitzer in seiner Freizeit faszinierende Ideen austüftelte. Er hatte nur nicht die Möglichkeit, diese in die Realität umzusetzen. Für eine Produktvorstellung beschreibt ein greifbares Modell mehr als viele Worte. Er brauchte nicht den Satz der Erkenntnis, sondern einen Konstrukteur.

Zur Not tut's auch eine Serviette...
Zur Not tut's auch eine Serviette...
Das sind nur ein paar Beispiele von vielen Gesprächen, die ich inzwischen geführt habe. Quintessenz ist, das bei genauerem Hinterfragen und Nachdenken sehr oft für die Umsetzung der gewünschten Bauteile der Einsatz des 3D-Drucks hilfreich ist.

Wenn Sie nun noch ein paar Fragen haben, weil Ihnen die oben genannten Schilderungen bekannt vorkommen, beantworte ich diese gerne per E-Mail oder Telefon.

bavariaSHAPE@mail.de (+49 89 71 69 49 83).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen